Menü

06.02.2020

MUSTANG goes Graffiti

Über den Künstler

Pablo Fontagnier, alias „Hombre“, wurde 1981 geboren. Er wuchs gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder in Mannheim auf. Schon früh war das Interesse an Kunst und kreativem Schaffen groß und wurde durch die Eltern gefördert. An der Akademie für Kommunikation in Mannheim schloss Hombre als Grafik-Designer, mit Schwerpunkt Illustration, seine Ausbildung ab. 1995 widmete er sich erstmals der Spraydose. Als Inspiration seiner Technik sieht er sich selbst als „Kind der 80er“, was sich auch in seinen Arbeiten zeigt. Hombres Style erinnert an Comics und Cartoons und wird frei Hand mit der Spraydose gezeichnet. Zudem zählt er im In- und Ausland zu den führenden Character-Malern der Graffiti-Szene. Seine Kunst führten ihn in nahezu alle wichtigen Graffiti-Metropolen und er ist ein beliebter Gast auf den bekanntesten Urban-Art Festivals weltweit. Mittlerweile konnte der Künstler seine Arbeiten in Städten wie Berlin, Bilbao, Eindhoven, Jerusalem, Moskau, New York, Shanghai, Warschau und Zürich zeigen. Aktuell lebt er in Nürnberg.
    
Interview: Hombre
„Graffiti ist auf jeden Fall eine ganz, ganz starke Ausdrucksform für meine Kunst. Ich kann das mit nichts anderem, weder mit Stift, noch mit Pinsel so ausdrücken, wie ich das mit einer Dose kann. Ich kann in dieser einen Kunstform meine eigene Nische finden, das heißt ich kann, wenn ich will, mein Leben lang im Atelier Leinwände malen. Ich kann aber auch um die Welt reisen und Fassaden anmalen. Das ist schon eine besondere Möglichkeit. Es gibt einem das Gefühl von Freiheit.“

Über die Graffiti-Kunst

Graffiti ist heute ein fester Bestandteil des urbanen Lebens. Graffiti sind gestalterische Elemente, wie zum Beispiel Bilder, Schriftzüge oder Zeichen, die mit verschiedenen Techniken auf Oberflächen in den öffentlichen Raum gebracht wurden. Oftmals entstehen diese Kunstwerke mit der Sprühdose. Die Graffiti-Kunst ist gesellschaftlich ein zwiespältiges Unterfangen. Graffiti werden meist illegal und unter Pseudonym gefertigt. Für die einen ist es Kunst, für andere Vandalismus. Es gibt viele verschiedene Arten von Graffiti. Besonders die Unterscheidung zwischen Writing und Streetart ist schwierig, da sich die Techniken oft überschneiden. Der Style-Writing Stil ist die am weitesten verbreitete und wohl bekannteste Form von Graffiti. Hierbei bildet die Schrift die Basis des Kunstwerks. Dieser wird von Künstler dann individuell bearbeitet. Der Künstler Hombre entwickelte seinen eigenen Style und kombiniert verschiedene Stile miteinander.

Interview: Hombre
„Ich glaube ein wichtiger Bestandteil ist, dass es noch so wild und ungezähmt ist. Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen abgedroschen, aber es ist schon so. Fernab der ganzen Normen ist das noch ein bisschen Rebellentum, das man im Alltag, in seiner Stadt ausleben kann.“

Über das T-Shirt

Hombres Graffiti-Kunst und MUSTANG passen perfekt zusammen. Für die Frühjahr/Sommer Kollektion 2020 entstand eine ganz besondere Kooperation. Der Künstler hat sich auf einem kernigen MUSTANG Herren T-Shirt, mit einem einfarbigen, coolen Pigment-Print verewigt. Eine softe Baumwollqualität, eine legere Passform und der klassische Rundhalsausschnitt machen das Shirt zu einem easy Begleiter für Casual-Outfits mit Jeans und Sneakern.

Interview: Hombre
„Wir haben ein cooles T-Shirt gemacht. Und zwar haben wir ein klassisches Fat-Cap-Tag gemacht, das ist ein sehr, sehr breiter Strich, der aus der Spraydose kommt. Mit ein bisschen Spiel und ein bisschen Druck, ermöglich diese Spraytechnik ein breites Spektrum an Möglichkeiten, was die Strichstärke angeht und welcher Look am Ende entsteht. Wir haben einen klassischen Mustang Schriftzug mit der Subline True Denim, in modernem Writing Style gestaltet - Der optimale Spagat zwischen klassischem Textil und moderner Graffiti-Adaption.“

Über Graffiti und Denim

Die ehemalige Arbeiterhose, die Jeans, und die Graffiti-Kunst verbindet eine gemeinsame Geschichte. Jeans waren schon von Beginn an ein beliebtes Modeaccessoire dieser Szene. Graffiti Künstler verzierten sich Jeansjacken und auch Hosen mit Writings und charakteristischen Bildern.

Interview: Hombre
„Graffiti ist geboren, oder groß geworden, als Teil der Hip Hop Kultur und da war Mode, oder ist Mode auch immer noch ein ganz, ganz wichtiger Ausdrucksfaktor. Ein wichtiger Teil von Graffiti und auch der Hip Hop Musik und Kultur ist es zudem, aus etwas Alltäglichem, oder aus etwas Altem, etwas Eigenes und Neues zu erschaffen. So kamen die ursprünglichen Arbeiterhosen und die Graffiti-Kunst zusammen. In den 80iger und 90iger Jahren waren es vor allem Jeansjacken mit so genannten  Backpieces drauf, das heißt da haben Graffiti Künstler mit Markern, mit der Dose oder mit dem Pinsel ihre Namen draufgeschrieben, sich als Charakter skizziert oder ihren Straßenschriftzug drauf gesprayed. Das hat bis heute einen ganz krassen Retro Charme und Authentizität. Wenn Du eine Backpiece-Jeansjacke mit einem Graffiti darauf trägst, dann signalisiert du so, ich kenn die Wurzeln dieser Kunst und der Kultur, ich feiere diese und bin Teil der Szene und nicht nur Tourist.“

Das coole Graffiti T-Shirt erhältst Du ab sofort in jedem MUSTANG Store und im Onlineshop.  Schau auch auf unserem Instagramkanal und bei Hombre vorbei. Hier wartet ein tolles Gewinnspiel auf Dich!

Versandkosten

Deutschlandweit zahlst du für deine Lieferung 3,95 € Versandkosten. Bei Teillieferungen fallen keine zusätzlichen Versandkosten an.

Wir liefern mit DHL. Somit kannst du dir dein Paket auch an eine DHL-Packstation liefern lassen. Alternativ liefern wir dir deine Bestellung kostenlos in einen unserer
MUSTANG Stores – sicherlich auch in deiner Nähe.

ZUM STOREFINDER
Bitte wähle Dein Land aus

Bestellungen die Du im deutschen Onlineshop aufgibst können auch nur nach Deutschland geliefert werden. Bestellungen aus Österreich können nur an Adressen innerhalb Österreichs geliefert werden. Bitte wechsle daher zum Onlineshop des Landes, in das Du liefern lassen möchtest. In andere Länder können wir aktuell noch nicht liefern.